Außergewöhnlich (gut) – Quinoasalat I For (G)rainy Days – Quinoa Salad

Quinoasalat 1 (1 von 1)

Kenne ich nicht, esse ich nicht. Das war zumindest immer meine Devise, aber man wird ja älter und klüger und deshalb habe auch ich etwas ausprobiert, was ich nicht kannte: Quinoa. Quinoa ist ein Getreide, das ein bisschen wie kleine Senfkörner aussieht, beim Kochen aber sein Volumen verdoppelt und durch einen neutralen Geschmack eigentlich nie fehl am Platz ist. Ich glaube, üblicherweise isst man es in Laibchen verarbeitet oder als Beilage, ich möchte euch heute aber zeigen, wie ihr einen Salat daraus zubereitet. Ihr braucht folgende

Zutaten:

– ½ Tasse Quinoa
– Gurke
– Cherrytomaten
– Bunter Paprika
– Schafskäse
– Schwarze Oliven
– Essig, Öl, Salz

Und so geht’s:

Die halbe Tasse Quinoa mit gut der doppelten Menge Wasser und etwas Salz aufkochen und 20 Minuten köcheln lassen. Immer wieder umrühren, damit der Quinoa nicht anbrennt. In der Zwischenzeit könnt ihr euren Salat vorbereiten. Dafür einfach beliebig viel Gurke, Paprika, Cherrytomaten, Oliven und Schafskäse kleinschneiden. Im Prinzip habt ihr jetzt einen griechischen Salat. Wenn der Quinoa fertig ist, gebt ihr ihn einfach zu dem Gemüse. Das Wasser sollte verdampft und der Quinoa noch warm sein. Dann den Salat einfach nach Belieben würzen und genießen.

Ihr könnt auch den Salat selbst noch etwas erweitern, zum Beispiel indem ihr Avocado, Walnüsse, grüne Weintrauben oder Mandarinenspalten dazugebt. Das schmeckt vor allem an warmen Sommertagen wunderbar leicht.

Quinoasalat 2 (1 von 1)
[P.S.: Photos by my Culinary Consultant]

This Recipe in English:

Haaaave you met Quinoa? Nope? So, there you go: Quinoa is a grain crop that not only is incredibly healthy but also really delicious – if you like it. It looks a bit like grains of mustard seed and has to be cooked for about 20 minutes before it’s edible. Still, there are people who just can’t wrap their heads around why anybody should eat grains that are not ground and made into bread. Personally, I’m totally into all that grain stuff, simply because you can do wonderful things with it. One being this quinoa salad which is basically a common Greek salad into which you mix the grains in order to give it a nice exotic flavor.

Ingredients:

– ½ cup quinoa
– cucumber
– cherry tomatoes
– feta
– bell pepper
– black olives
– vinegar, oil, salt

Directions:

Put half a cup of quinoa into a pot and cover it with the double amount water. Add a little salt, bring it to the boil and let it simmer for good 20 minutes. By then, the grain should have blown up to twice its size. You want to stir a bit while it cooks so that it doesn’t burn. While the grain cooks, cut as much of the vegetable as you like into pieces and add as much feta and olives as you like. You can of course use any vegetable you like or leave out any you don’t. What you can add to the salad because it tastes really nice is avocado, walnuts, green grapes or tangerines (believe me: especially in summer the adding of fruits will blow your mind). When the quinoa is done cooking add it to the salad (make sure you don’t add the water if any is left) and season your salad.

There you go: a quick, healthy and incredibly tasty lunch or dinner, which is perfect on hot days. And if you feel you after all don’t like quinoa you can just leave it out and still enjoy your salad.

Advertisements